+49 (0) 9568 9442-0
+49 (0) 9568 9442-22
info@dietz.eu

Azubi-Woche auf Burg Fürsteneck

Am frühen Montagmorgen fuhren alle zusammen los zur Burg Fürsteneck, wo wir die Kollegen der Firma ROS kennenlernten. Nachdem Kleingruppen gebildet wurden, sollten die Gruppen in Teamarbeit einen Stuhl mit Stöcken aus dem Wald bauen. Hilfsmittel waren hier lediglich eine Säge und eine Rolle mit Schnur. Nachdem die Stühle bewertet wurden, haben wir alle zusammen besprochen was Teamarbeit eigentlich ausmacht.

Teamaufgabe: Einen Stuhl aus Stöcken bauen

Am Nachmittag haben wir uns dann Themen für unsere Präsentationen ausgesucht, an welchen wir den Rest der Woche immer wieder gearbeitet haben. Anschließend wurden dann wieder kleine Gruppen gebildet.

Am Abend haben sich (fast) alle Azubis der Firmen ROS und Dietz getroffen um gemeinsam ein Lagerfeuer zu machen und den Abend ausklingen zu lassen.

Am Dienstag haben wir weiter an den Präsentationen gearbeitet.

Am Abend fanden die „kreativen Werkstätte“ statt, wo man zwischen Selbstverteidigung und einem „Linux“-Kurs auswählen konnte.

Nach dem Frühstück wurden am Mittwochmorgen die „kreativen Werkstätten“ fortgesetzt bevor wir uns auf den Weg zur Exkursion „Point Alpha“ machten. Dies ist ein Grenzmuseum, welchen genau an der ehemaligen Grenze der BRD und der ehemaligen DDR steht. Wir bekamen eine sehr interessante Führung durch das Museum und das ehemalige US-Camp, welches sich gleich daneben befindet. Es war eine einmalige Erfahrung und man konnte viel Neues über die deutsche Geschichte lernen.

Nach der Führung beschlossen die Azubis einen „Grillabend“ zu machen. Also besorgten wir das Grillgut und trafen uns dann wieder an der Feuerstelle mit allen Azubis beider Firmen für einen schönen Abend. Zum Glück haben wir von der Burg, Grill und Grillkohle gestellt bekommen.

Am Donnerstag wurden dann wieder die „kreativen Werkstätten“ weitergeführt, doch dieses Mal wurden die Gruppen gewechselt, sodass jeder mal jede „Werkstatt“ ausprobieren konnte.

Am letzten Tag wurden dann die Präsentationen vorgestellt, welche über die ganze Woche von den Kleingruppen erarbeitet wurde. Alle Präsentationen liefen reibungslos ab, waren interessant und hatten anschauliche PowerPoint-Präsentationen. Nach den Vorträgen gab es eine letzte Feedback-Runde, bei der wir nochmal über die gesamte Woche redeten und unser Fazit dazu gaben. Anschließend verabschiedeten wir uns von der Burg und machten uns auf den Weg zurück nach Neustadt bei Coburg.

Leave a Reply

4 × 3 =